71. GV vom 6. März 2010

Wahlen und Statutenrevision gingen problemlos über die Bühne. Ehrung für langjährigen Einsatz von Präses Kari Muoser und der Altdorfer „Briefträger“ Anni und Erwin Aschwanden. Delegiertenversammlung der Dachorganisation „pro audito schweiz“ am 5. Juni in Altdorf.

Am Samstag, 6. März fanden sich trotz garstigem Winterwetter 34 Personen zur 71. Generalversammlung im Kolpinghaus Altdorf ein. Präsidentin Irena Zurfluh eröffnete die Versammlung und stellte sie unter das Motto: “Es ist Zeit neue Türen aufzustossen, neuen Anfängen zu vertrauen“.. Einen speziellen Gruss richtete sie an die Vertreter der Hörakustik-Geschäfte, nämlich an Armin Binnenkade, „Kind AG“ und an Ruedi Grossmann, „HG-Hörakustik AG“.

Die Präsidentin liess die verschiedenen Anlässe Revue passieren Leider fiel der „Brätlitag“ buchstäblich ins Wasser. Dieses Jahr hoffen wir wieder auf mehr Wetterglück, denn es wäre alles bestens vorbereitet gewesen. Die Wanderung mit unseren Freunden „von pro audito zug“ aufs Haldi konnte bei herrlichem Sommerwetter genossen werden. Hier konnten die verhinderten Grillfreunde nachholen, was sie am offiziellen “Brätlitag“ verpasst hatten. Die Vereinsreise führte nach Kaiserstuhl. Die Schifffahrt auf dem Rhein und das feine Mittagessen an Bord werden allen in bester Erinnerung bleiben. Auch hier sah man nur zufriedene Gesichter und der Wettergott zeigte sich abermals von seiner besten Seite. Auch die übrigen Anlässe standen unter einem guten Stern, denn die Beteiligten waren jeweils sehr zufrieden mit dem Gebotenen.

Die Aktivgruppe, eine Gruppe, die zusätzliche Aktivitäten anbietet, besuchte einige kulturelle Anlässe. Eine Nordic-Walking Gruppe traf sich regelmässig und frönte ihrem Hobby.
Im Weiteren wies die Präsidentin darauf hin, wie wichtig Öffentlichkeitsarbeit sei. Auch Nichtmitglieder sollen auf unsere Arbeit zum Wohle der Hörbehinderten aufmerksam werden. Von Bedeutung sind auch die Verständigungstrainingskurse oder die Informationen, welche man der Verbandsfachzeitschrift dezibel entnehmen kann. Es ist auch lohnend, unsere laufend aktualisierte Homepage zu besuchen. (www.pro-audito-uri.ch)

Ebenfalls nur positives konnte Kassierin Claudia Elsener melden. Die Rechnung schloss mit rund 3400 Franken Gewinn ab und der Vermögensstand beläuft sich auf über 58’000 Franken. Alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Präsidentin Irena Zurfluh, Aktuar Adolf Betschart, Beisitzerin Caroline Griesemer und Beisitzer/Materialverwalter Walter Zgraggen sind für weitere zwei Jahre im Vorstand tätig. Ebenso wurde die 2. Rechnungsrevisorin Sybille Zgraggen wiedergewählt.

Eine Statutenrevision war nötig wegen der, an der 70. GV beschlossenen Vereinsnamensänderung in „pro audito uri“. Zudem wurde die Aufgabe des Materialverwalters genauer umschrieben. Er ist auch verantwortlich für die Abnahme und Prüfung der Induktionsanlagen und leistet Unterstützung und Mithilfe beim Einbau von Höranlagen in öffentlichen Räumen. Neu festgelegt wurde auch, was mit dem Vereinsvermögen bei einer allfälligen Auflösung des Vereins geschehen soll.
Verabschiedung von Präses Kari Muoser. Mit humorvollen Worten erzählte Präsidentin Irena Zurfluh, wie Kari seit 1974 als geistlicher Vater unseres Vereins wirkte. Diese 36 Jahre haben ihre Spuren hinterlassen und es bleibt uns nur zu danken und alles Gute zu wünschen. Das starke Engagement im Urner Oberland hat Kari zu seinem Rücktritt als Vorstandsmitglied und Präses bewogen. Als treues Mitglied wird er weiterhin die Maiandacht in der Kapelle St Karl im Oberen Hl Kreuz mit und für uns gestalten. Wir hoffen, er werde trotz der vielen Arbeit noch ab und zu die Zeit finden den einen oder andern Vereinsanlass zu besuchen. Für seine Dienste durfte Kari ein Präsent entgegen nehmen.

Ehrung für treuen Briefträgerdienst in Altdorf von Anni und Erwin Aschwanden. Während etwa 40 Jahren haben Anni und Erwin Aschwanden die Vereinspost in Altdorf ausgetragen. Sie sind dabei mehrere 100 Kilometer gelaufen und haben einige Schuhsohlen abgelaufen. Diese Aufgabe überlassen sie nun gerne jüngeren Beinen. Auch sie durften für ihre Dienste eine kleine Anerkennung entgegen nehmen.

Die Präsidentin Irena Zurfluh orientierte, dass am 5. Juni 2010 die DV der „pro audito schweiz“ in Altdorf durchgeführt werde und die Vorbereitungen unter der Leitung von OK-Präsident Georg Simmen schon weit gediehen seien.

Zum Schluss sprach die Präsidentin nach allen Seiten ihren Dank aus. Der Dank geht an alle, die in irgendeiner Weise für den Verein gearbeitet haben oder die als treue Mitglieder oder Gönner zu unserem Verein gestanden sind.
Vizepräsidentin Marlis Albert dankte der Präsidentin für die ausgezeichnete Führung des Vereins. Sie hat das Vereinsschiff auch dieses Jahr mit viel Einsatz und Energie geleitet.