Auch Hörbehinderte lieben die Narrenzeit

Etliche kostümierte, maskierte und zivile Fasnächtler fanden sich zum Fasnachtstreiben vom Verein Hörbehinderter Uri im Kolpinghaus Altdorf ein. Zu den Klängen der Kapelle Echo vom Selderegg wurde das Tanzbein rege geschwungen und brachte manchen Tänzer, manche Tänzerin zum schwitzen. Die aufgekreuzten originellen Maschgäraadä brachten mit ihrem Getue die anwesenden Fasnächtler zum schmunzeln oder zum raten wer sich wohl hinter der Maske verstecken möge. Die geselligen Stunden gingen wie im Fluge daher freuen wir uns wieder auf die nächste Fasnacht.