Besinnliche Adventsfeier im Kolpinghaus

Eine schöne Anzahl Mitglieder, Freunde und Gönner folgten am 8. Dezember der Einladung zur besinnlichen Adventsfeier und zum gemütlichen Beisammensein ins Kolpinghaus in Altdorf. Wer die Flucht vor der Hektik und dem Einkaufsrummel ergriff, der wurde reichlich belohnt und konnte die restliche Adventszeit mit Gelassenheit und innerer Ruhe angehen.

Marlis Albert und Präses Karl Muoser trugen die Weihnachtsgeschichte für einmal auf eine besondere Art vor. Die humorvollen Texte und die karikaturistischen Bilder entlockten manchem Teilnehmer ein Schmunzeln oder gar ein befreiendes Lachen. Genauso wie die Suche nach einer Herberge sehr harzig vor sich ging, behinderten auch die Tücken der Technik den reibungslosen Ablauf des Lichtbildervortrages. Je mehr die Technik spukte, desto aufmerksamer und gespannter verfolgten die Anwesenden die Geschichte der Herbergesuche. Die Panflötengruppe La Luna umrahmte den Vortrag und die ganze Feier mit weihnächtlichen Melodien. Sie ermunterte die Versammelten zum Mitsingen von altbekannten Weihnachtsliedern. Die leuchtenden Kerzen des Christbaumes liessen endgültig eine weihnächtliche Stimmung aufkommen. Dazu trug auch die zum Teil essbare Dekoration bei. Besonders die Anisgebäcke wirkten nicht nur schmückend sondern verführten so manchen gleich zum Hineinbeissen.

Nach dem gemeinsamen Schlusslied dankte Präsidentin Irena Zurfluh allen, die auf irgendwelche Weise zum guten Gelingen dieser Feier beigetragen hatten. Der Imbiss aus Annis Küche, „Boorryys“ (eine Urnerspezialität) mit Würstchen und das gemütliche Beisammensein und Plaudern rundete den feierlichen Anlass ab. Zum Schluss gabs für jeden den obligaten Grittibänz.

Die diesjährige Adventsfeier war zugleich der letzte Anlass unseres Vereins im Kolpinghaus unter der Ägide von unserem lieben Anni als Kolpingwirtin. Wir waren all die Jahre immer herzlich willkommen und sie hat uns immer mit einfachen Mitteln vorzüglich bewirtet. Anni durfte aus den Händen unserer Präsidentin ein Präsent entgegen nehmen. „Anni, herzlichen Dank für alles!“ Viel Freude und Zufriedenheit bei deinen Hobbys im neuen Lebensabschnitt, dem so genannten „Ruhestand“, wünschen dir der Vorstand und treuen Mitglieder unseres Vereins.