Kurse

Verständigungstraining

Was beinhaltet Verständigungstraining?

  • Das Verständigungstraining ist in zwei Lektionen unterteilt.
  • Im Absehtraining wird das Lippenlesen beim Gesprächspartner geübt.
  • Dadurch wird die Fähigkeit grösser, schnell zu reagieren und kombinieren.
  • Im Hörtraining werden Sprache, Geräusche und Stimmen unterschieden, mit dem Hörgerät differenzierter hören.
  • Im Kurs werden der Gedankenaustausch und die Kontaktpflege gefördert.
  • Es fliesst Gedächtnistraining ein.
  • Grossen Wert legen wir auf die Aussprache, die Satzmelodie und den Wortschatz.
  • Ziel ist es, die Kommunikationskompetenz zu fördern.

Für wen ist Verständigungstraining geeignet?

Die Teilnahme ist für alle hörbeeintächtigten Erwachsenen möglich, sei das mit Hoch-oder Tieftonverlust, für Tinnitusbetroffene oder CI-TrägerInnen aber auch für Interessierte z. B. PartnerIn/Familienangehörige, um näher an die Realität eines Hörverlustes und dessen Folgen zu kommen.

Damit es für Sie nicht heisst: Wie bitte?
War es jetzt ein Hilfeschrei oder doch Hirsebrei?
Wie bitte? (Buchtitel, Autor David Lodge)

Irena Zurfluh-Müller (Präsidentin von pro audito uri)
„Ich besuche seit 1991 die oben angebotenen Verständigungstrainingskurse regelmässig und möchte/will diese nicht mehr missen. Sie vermitteln mir eine Steigerung meiner Lebensqualität. Zudem geben wir Kursteilnehmer untereinander wichtige Handhabungen/ Erfahrungen im Umgang mit Hörbehinderung/Hörgeräten/Hilfsmittel weiter“.

 

Impressionen aus dem Herbstkurs 2014