pro audito uri besuchte den Bielenhof

Einen geselligen und zugleich informativen Tag haben Mitglieder von pro audito uri auf dem Bielenhof in Erstfeld erlebt.

Eine erfreuliche Anzahl aufgestellte, erwartungsvolle Teilnehmer fand sich am Samstag,  5. Mai, morgens auf dem Bielenhof ein. Die reiche Auswahl am Buffet verlockte zum Zugreifen und Geniessen. Bei Speis und Trank und gemütlichem Plaudern verging die Zeit bis zur Besichtigung im Nu und Gastgeberin Silvia sorgte immer wieder für Nachschub.

Nach dem feinen, reichhaltigen Brunch übernahm Wisi Zgraggen Senior die Führung durch die Betriebsabteilungen. Seine sehr ausführlichen Erläuterungen über die Entwicklung bis zum heutigen Stand der Dinge ergänzte er aus seinem reichen Erfahrungsschatz. Er sei sichtlich stolz darauf, dass sein Sohn Wisi Junior trotz seines schweren Unfalls im Jahr 2010 in fünfter Generation die Leitung des Landwirtschaftsbetriebes übernahm.

Die Züchtung der Dexter Rinder sei ein weiterer wichtiger Meilenstein. Diese Rasse stammt ursprünglich aus Irland und war sogar vom Aussterben bedroht. Vater und Sohn sind sehr stolz auf die Zuchterfolge und die Munis würden auch auf andere Höfe ausgeliehen.

Sowohl Brunch als auch die Besichtigung durch den Gastro- und den Landwirtschaftsbetrieb waren sehr gut. Und dank der mobilen FM-Anlage, die Sepp Burgener mitgebrachten hatte, kamen alle Hörbehinderten in den vollen Genus des Erzählten.

Gegen Ende der Führung erfreuten Silvia und ihr Grosskind Thomas noch mit lüpfigen Ländlermusik. Und so endete dieser erlebnisreiche Tag in voller Harmonie und grossem Dank an das Gastgeberpaar.

Adolf Betschart